Kostenfalle Online-Coaching: Erfahrungen von Max Weiß für die Suche nach einem seriösen Anbieter

Kostenfalle Online-Coaching: Erfahrungen von Max Weiß für die Suche nach einem seriösen Anbieter

Kostenfalls Online-Coaching:

Max Weiß teilt seine Erfahrungen mit Coachings

  • Testimonials, seriöse Verträge, Vorgespräche: Wer Kostenfallen umgehen will, sollte sich umfassend informieren
  • Ohne Mitmachen klappt es nicht: Teilnehmende sollten ausreichend Zeit und Willenskraft mitbringen

Traumpartner-Coaching, Ernährungs-Coaching, Fitness-Coaching, KI-Coaching, Trading-Coaching, Schauspiel-Coaching, Koch-Coaching: Noch nie war es so einfach, etwas Neues zu lernen oder seine Interessen zu optimieren. Ein Internetzugang, ein PC oder ein Smartphone genügen und schon können Interessierte ihr Wissen in allen Lebensbereichen und von jedem Ort der Welt aus erweitern. Doch Verbraucherschützer und spezialisierte Anwälte warnen immer wieder vor Abzocke und Betrug – gerade im Bereich Online-Coaching. Auch Max Weiß ist so in die Kritik geraten, obwohl er als Inhaber der WEISS Consulting & Marketing GmbH seit 2018 nachweislich hunderten Selbstständigen, Unternehmern und Gründern aus der DACH-Region beim Aufbau einer eigenen Onlinemarketing-Agentur geholfen hat. Seit 2022 unterrichtet der 23-Jährige zudem Gründer, die unter der von ihm aufgebauten Marke Office & Home Management GmbH ein eigenes Reinigungsunternehmen eröffnen wollen. Doch worauf achtet der Coach aus dem bayerischen Bad Tölz, wenn er sich selbst weiterbildet? Was rät er Menschen, die Angst haben, ihr Geld und ihre Zeit an schwarze Schafe zu verlieren? Hier verrät Max Weiß sechs seiner Top-Tipps für die Suche nach dem richtigen Coaching – und worauf es bei der Umsetzung ankommt.  

     

Herr Weiß, Sie sind seit 2018 erfolgreicher Unternehmenscoach. Trotzdem engagieren Sie selbst immer wieder Mentoren, um sich weiterzubilden. Nach welchen Kriterien sortieren Sie im Dschungel der unzähligen Coaching-Angebote aus?

Max Weiß: Ich nehme seit vielen Jahren und in verschiedenen Lebensbereichen Mentoren in Anspruch. Als Jugendlicher war ich Triathlet. Schon damals habe ich mir Trainer gesucht, die schon da waren, wo ich hin wollte. Das ist auch einer meiner Ratschläge an alle, die eine gute Fortbildung suchen: Achtet darauf, dass der Coach die Fähigkeiten, die ihr lernen wollt, selbst schon erreicht hat. Nur dann kann er vermitteln, wie man sich in diesem Bereich verbessert – und zwar nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis. So habe ich es immer gemacht, ob im Sport oder im Geschäftsleben. 

Wie finden Interessierte heraus, ob der Coach ihnen wirklich helfen kann?

Max Weiß: Interessenten sollten Vorgespräche vereinbaren und sich darauf vorbereiten. Hier haben sie die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen und ihre Erwartungen zu äußern. So lässt sich oft schnell herausfinden, ob der Coach ein Profi ist, wie die Lerninhalte aufgebaut sind und ob man sich sympathisch findet. 

Manche Coachings sind gratis, andere kosten schnell mehrere tausend Euro.

Worauf sollten Suchende bei der Preisentscheidung achten? 

Max Weiß: Kostenlose Coachings werden oft als Marketinginstrument eingesetzt. Das heißt, es werden Themen angerissen, die dann in kostenpflichtigen Trainings vertieft werden. Der Vorteil: Die Teilnehmenden können in die Inhalte hineinschnuppern und herausfinden, ob sie mit der Art des Coachs zurechtkommen. Grundsätzlich gilt: Gute Coachings kosten Geld, sehr gute Coachings kosten meist etwas mehr. 

Ich selbst habe beim Kauf von Mentorings nie sehr auf den Preis geschaut. Ich habe eher darauf geachtet, ob mir die Weiterbildung den Preis wert ist. Denn mir war immer klar, dass ich als Unternehmer mit dem erworbenen Wissen wieder mehr Geld verdienen kann oder als Sportler fitter werde. 

Ein gutes Beispiel: Das erste Programm, in das ich investiert habe, war ein dreitägiges Coaching. Damals war ich 18 Jahre alt und das Training hat mich 15.000 Euro gekostet. 

Alle Freunde und Mitstreiter um mich herum hielten mich für verrückt. Aber ich war überzeugt, denn sowohl der Mentor des Programms als auch einige der Teilnehmer hatten genau das erreicht, was ich erreichen wollte. Daraus habe ich folgende Schlussfolgerung gezogen: Wenn ich auch nur einen kleinen Tipp mitnehme, der mich weiterbringt, dann hole ich die 15.000 Euro wieder rein. 

Max Weiß: Erfahrung mit Coaching

Hat sich die Investition gelohnt?

Max Weiß: Der Input durch das Coaching hat mir definitiv mehr eingebracht als die Investition gekostet hat. Außerdem habe ich durch das Programm sehr gute Kontakte geknüpft, mit denen ich zusammengearbeitet habe und teilweise immer noch befreundet bin. Ich würde ein Coaching also nicht unbedingt danach beurteilen, ob es teuer ist oder nicht, sondern ob ich die Inhalte sinnvoll nutzen und das Beste daraus machen kann. 

Allerdings können sich die Käufer selten wirklich sicher sein, was sie von einem Coaching haben. Denn in Anzeigen und Erstgesprächen wird viel versprochen. 

Max Weiß: Wer ein Auto kauft, prüft vorher, welche konkreten Funktionen und Leistungen es erfüllt. Bei einer Dienstleistung oder einem Coaching ist das nicht so einfach. Deshalb muss sich der Käufer vor dem Kauf immer genau überlegen, ob es für ihn Sinn macht oder nicht. Bei einem Coaching kommt es aber auch darauf an, wie man mit dem erworbenen Wissen umgeht. 

Ein gutes Beispiel: Bei dem 15.000-Euro-Coaching, an dem ich teilgenommen habe, waren etwa zehn Teilnehmer. Aber nur zwei oder drei waren danach wirklich erfolgreich, darunter auch ich. Was ist aus den anderen geworden? Der Input war ja für alle derselbe. Aber die einen haben Willenskraft gehabt, aktiv Fragen gestellt und das Gelernte umgesetzt. Die anderen haben es nicht so ernst genommen. Beim Coaching ist es wichtig, mitzuarbeiten und sich klar zu machen, wie das persönliche Worst-Case-Szenario aussehen könnte. Bei mir wäre das ein Verlust von 15.000 Euro gewesen. Aber auch für die, die mitarbeiten, gilt: Wer etwas kauft, geht immer ein gewisses Risiko ein. 

 

Verbraucherzentralen warnen immer wieder davor:

Dass gerade Online-Coachings eine Kostenfalle sind und es bei Nichtgefallen kein Rückgaberecht gibt. Was unterscheidet ein Online-Coaching von einem Coaching vor Ort? Bei einem persönlichen Coaching gibt es doch auch keine Garantie, oder? 

Max Weiß: Kostenfallen gibt es überall – auch im Supermarkt. Die Kosten an sich unterscheiden sich kaum zwischen persönlichen Coachings und Online-Coachings. Letztere liegen derzeit nur im Trend, weil sie orts- und teilweise auch zeitunabhängig sind. Das macht es natürlich auch unqualifizierten Anbietern leicht, Trainings zu verkaufen. Ich verstehe daher die Kritik an den oft überzogenen Werbeversprechen und der mangelnden Qualität der tatsächlichen Inhalte. 

Auch wenn ein Coach mit einem dritten Zahlungsanbieter zusammenarbeitet und dieser ein undurchsichtiges Inkassoverfahren hat, kann ich die Warnungen durchaus nachvollziehen. 

Grundsätzlich ist es aber so, dass es sowohl beim persönlichen Coaching als auch beim Online-Coaching einen Vertrag gibt, in dem klar formuliert sein sollte, was wie viel kostet und wann die Beträge zu zahlen sind. Der Kunde unterschreibt diesen Vertrag und sollte sich – wie bei jedem Kaufvertrag – über seine Rechte und Pflichten im Klaren sein.

Haben Sie noch einen Tipp? 

Max Weiß: Das Gute am Online-Coaching ist: Interessierte können sich vorab umfassend über die Anbieter und deren Leistungen informieren. Deshalb sollten sie immer darauf achten, ob der Anbieter auf seiner Website oder in den sozialen Medien Testimonials  kommuniziert. Diese sollten sich bestenfalls in einer ähnlichen Lebenssituation befinden wie man selbst. Denn auch Menschen, die noch nicht so erfolgreich sind, können gute Einschätzungen darüber geben, wie das Coaching wirkt. 

Darüber hinaus können Interessenten prüfen, wie offen die Anbieter mit den Ergebnissen ihrer Kunden umgehen. Bei WEISS Consulting & Marketing kommunizieren wir ganz klar, wenn Teilnehmer keinen Erfolg haben. Wir haben Kunden, die nach drei Monaten mit uns einen monatlichen Umsatz von 100.000 Euro mit ihrer eigenen Social-Media-Agentur erzielen. Gleichzeitig gibt es Kunden, die nach drei Monaten null Euro Umsatz machen, weil sie keine Zeit investieren und unseren Empfehlungen nicht Schritt für Schritt folgen. Wenn Anbieter mit solchen Ergebnissen offen umgehen und nicht nur das schnelle Geld im Schlaf versprechen, ist das ein gutes Zeichen für Seriosität.

Fazit zum Thema Online Coaching:

6 Tipps für die Suche nach dem richtigen Coaching:

  1. Achte darauf, dass der Coach nachweislich über die Kompetenzen verfügt, die du erreichen möchtest.
  2. Nutze Vorgespräche, um Fragen zu Inhalten, Kosten und Zahlungsmodalitäten zu stellen. 
  3. Überlege dir vor dem Kauf genau, ob der mögliche Output den verlangten Preis wert ist.
  4. Schau dir die Bewertungen qualifizierter Testimonials an.  
  5. Bestehe auf einen detaillierten Vertrag und lese auch das Kleingedruckte, bevor du unterschreibst.
  6. Beteilige dich am Coaching, stelle Fragen und arbeite mit. 

Weiterführende Informationen:

https://weiss-max.com

https://weiss-max.com/beratung/

Max Weiss Coaching Erfahrung
Related Posts
Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Weiss Consulting & Marketing GmbH hat 4,71 von 5 Sternen 100 Bewertungen auf ProvenExpert.com